Zurück

Babia Góra i okolice

Mount Babia and its vicinity

Mount Babia and its vicinity
Zawoja Touristische Subregion: Wadowicki
Organizator: Babiogórski Park Narodowy
Rodzaj atrakcji przyrodniczych: Góry ( łańcuch górski)
Babia Góra und die benachbarten niedrigeren Gipfel waren ein weiteres beliebtes Ziel der häufigen Bergwanderungen von Karol Wojtyła.
Auf dem höchsten Gipfel von Babia Góra, Diablak (1725 m ü. d. M.), befindet sich ein Denkmal, das 1996 von den Slowaken zur Erinnerung an die Pilgerfahrt von Johannes Paul II in ihre Heimat aufgestellt wurde. Etwas tiefer unter dem Gipfel haben die Mitarbeiter der Bergwacht GOPR eine Figur der Gottesmutter (plus Gedenktafel) aufgestellt, als Votum für die Rettung des Papstes nach dem Attentat von 1981. Wanderer, die den Berg besteigen, können in der modernen Berghütte PTTK in Markowe Szczawiny einen Zwischenstopp anlegen. In der Nachbarschaft von Babia Góra liegt der Gebirgszug Pasmo Policy, über den – ab der Kirche in Skawica, vorbei an der Berghütte PTTK auf Hala Krupowa und dem Gipfel von Polica (1367 m ü. d. M.) bis hin zum Pass Krowiarki – die Route des „Letzten Ausflugs” verläuft, den Kardinal Wojtyła u.a. mit Pater Stanisław Dziwisz 1978 kurz vor seiner Fahrt nach Rom zur Konklave unternahm.
Spielen Spielen