Zurück

Do wiśnickiej twierdzy

Festung von Wiśnicz

Festung von Wiśnicz
Der Weg führt entlang der blauen Route von Bochnia nach Nowy Wiśnicz durch das malerische Wiśnicz-Vorgebirge. Je weiter gen Süden, desto höhere Berggrate sind zu bewältigen. Höhepunkt des Ausfluges ist der Besuch im prächtigen Schloss der Kmitas aus dem 16. Jh. in Wiśnicz, das im nächsten Jahrhundert die Lubomirskis mit riesigen Basteien befestigten. Am Fuße des Schlosses, mitten in der Ortschaft, befinden sich einige Denkmäler, u.a. Koryznówka, ein Gutshof, in dem sich das Jan-Matejko-Museum befindet.Von Nowy Wiśnicz aus sollte ein einstündiger Spaziergang in südlicher Richtung, weiterhin entlang der blauen Route, unternommen werden. Im Wald bei Leksandrowa treffen wir auf einen originellen Sandsteinrestberg, der wegen seiner Form Felspilz genannt wird. Auf demselben Wege kehren wir nach Nowy Wiśnicz zurück.
Bochnia – Kopaliny – Nowy Wiśnicz
Charakter des Weges: Wandertouren
Długość szlaku: 9.5
Bochnia Touristische Subregion: Tarnowski
Spielen Spielen