Zurück

Na pole bitwy racławickiej

Zum Schlachtfeld bei Racławice

Zum Schlachtfeld bei Racławice
Der Ausflug beginnt in Miechów, wo kurz an der Basilika des Heiligen Grabes Halt gemacht werden sollte. Das ehemalige Gotteshaus der Ritter vom Heiligen Grab wurde im 13. Jh. errichtet, später hatte man es in Barockstil umgebaut. Der hohe Turm wird durch eine charakteristische Kugel gekrönt, die von vielen Stellen aus in der Umgebung von Miechów zu sehen ist. Wir verlassen die Stadt und richten uns entlang der grünen Fahrradroute über einen kleinen Weg durch Wymysłów, Zarogów und Pojałowice nach Nasiechowice. Am Rande von Nasiechowice finden wir Markierungen der roten Kościuszko-Fahrradroute, die von Krakau zum Schlachtfeld bei Racławice führt. Über die rote Route bewältigen wir den Abschnitt von Nasiechowice nach Racławice. Nach der Überquerung des Ścieklec-Tals steigen wir hinauf auf den Hügel über Racławice. Im Dorf sollten Stellen besichtigt werden, die mit der berühmten Schlacht vom 04. April 1794 verbunden sind. Die polnische Armee, geführt von Tadeusz Kościuszko, besiegte damals die russischen Truppen. Um nach Miechów nicht auf dem gleichen Weg zurückzukehren, sollte im Zentrum von Racławice die Straße Nr. 783 (Miechów – Skalbmierz) überquert werden, um dann über einen Seitenweg zum Dorf Dale zu gelangen. Hier wird links abgebogen, dann gehen wir entlang der Bauten bis zum Wald, wo wir an der Abzweigung nach rechts abbiegen. Danach geht es durch den Wald nach Góry Miechowskie. Von hier aus begeben wir uns entlang des Berggrats nach Kalina-Rędzin und gelangen zur Straße Nr. 783, die uns na Miechów führt.
Miechów - Nasiechowice - Racławice - Dale - Góry Miechowskie - Kalina-Rędziny - Miechów
Keine Anlagen in der ausgewählten Kategorie
Długość szlaku: 35
Miechów Touristische Subregion: Krakowski
Spielen Spielen