Zurück

Kościółki ziemi oświęcimskiej

Kirchen der Region von Oświęcim

Kirchen der Region von Oświęcim
Der Ausflug führt von Oświęcim aus, entlang der gelben Fahrradroute über gewölbte Landschaften. Erste interessante Stelle auf dieser Route ist Grojec, wo eine Holzkirche aus dem 17–18. Jh. und einen Palast aus dem Ende des 19. Jh. zu besichtigen sind. Auf dem Weg von Grojec nach Osiek empfiehlt es sich am Imker-Freilichtmuseum Halt zu machen.Eine weitere Sehenswürdigkeit auf dieser Route stellt die schöne Holzkirche aus dem 16. Jh. in Osiek. In dieser Ortschaft sollte auch der Palast aus dem 18. Jh. besichtigt werden, der Mitte des 19. Jh. im orientalischen Stil umgebaut wurde. Weitere hölzerne Gotteshäuser aus dem 16. Jh. stehen in Nidek und Głębowice. Im ausgezeichneten Zustand ist auch der vom alten Park umrundeter klassizistischer Palast in Polanka Wielka erhalten geblieben. In seiner Nähe erhebt sich eine weitere Holzkirche der Region von Oświęcim, die, wie die anderen, aus dem 16. Jh. stammt. Die letzte Kirche auf der Route steht in Poręba Wielka (auch aus dem 16. Jh.). In Poręba befindet sich auch ein klassizistischer Palast, umgeben von einem weitläufigen Park.
Oświęcim – Grojec – Osiek – Nidek – Głębowice – Polanka Wielka - Poręba Wielka – Oświęcim
Länge der Route: 44
Oświęcim Touristische Region: Oświęcim i okolice
Touristische Unterregion: Oświęcimski
Spielen Spielen