Zurück

Wokół Pienińskiego Parku

Rund um den Pieninen-Nationalpark

Rund um den Pieninen-Nationalpark
Der Ausflug führt hauptsächlich außerhalb der Routen entlang komfortabler Asphaltwege zu den interessantesten Stellen des Pieninen-Gebirges. Los geht es vom Dunajec Schloss in Niedzica aus, über einen malerischen Weg entlang des Südufers vom Czorsztyn-See. Bald erreichen wir Frydman, wo sich eine gotische Kirche und ein Renaissance-Kastell befinden. Nächster Halt ist Dębno Podhalańskie, eine Ortschaft, die für ihr prächtiges Holzschloss aus dem 15. Jh. berüchtigt ist, das in die UNESCO-Liste eingetragen wurde.Von Dębno Podhalańskie begeben wir uns über die Landstraße Nr. 969 in Richtung Krościenko. Wir stoßen jedoch in die Seitenwege, um am Fuße des Lubań-Berggrats des Gorce-Gebirges durch die Dörfer Maniowy, Mizerna und Kluszkowce durchzufahren. Von der letzten Ortschaft aus richten wir uns zu den Ruinen des Wronin Schlosses in Czorsztyn. Danach erreichen wir über die Hauptstraße Krościenko, durchqueren den Dunajec und fahren entlang des Flusses fast bis nach Szczawnica. Schließlich kommen wir von der Hauptstraße ab und nehmen einen bequemen Weg entlang der slowakischen Seite des Dunajec. Er bietet unvergessliche Aussichten auf die Landschaft des Pieninen-Durchbruchs. In der Ortschaft Czerwony Klasztor kommen wir über einen Laufsteg auf die polnische Seite, nach Sromowce Niżne zurück. Weiter überqueren wir Sromowce Wyżne-Kąty und Sromowce Wyżne und erreichen das Ende dieser Route – Niedzica und das Schloss.
Niedzica – Frydman – Dębno Podhalańskie – Maniowy – Mizerna – Kluszkowce – Czorsztyn – Krościenko – Szczawnica – Czerwony - Klasztor – Sromowce Niżne – Sromowce Wyżne – Niedzica
Charakter des Weges: Fahrradrouten
Niedzica Region turystyczny: Pieniny
Touristische Subregion: Tatrzański
Parking: Parkplatz
Spielen Spielen

Verknüpfte Assets